News-Ticker

Rotenburg im Advent nun “warmweiß”

Bäume und Spitzgiebelhäuser werden jetzt neu ausgestattet

Rudolf-Schäfer-Haus in neuem Lichterglanz. Das Rudolf-Schäfer-Haus in neuem Lichterglanz.

Die Weihnachtsbeleuchtung in Rotenburg wechselt wieder vom kalten blauen auf den wärmeren Weißton. Nachdem bereits Stadtstreek, Rathaus und das Rudolf-Schäfer-Haus umgerüstet wurden, sollen jetzt auch die Bäume entlang der Großen Straße neue Lichterketten erhalten. Wie Rotenburgs erste Stadträtin Bernadette Nadermann beim “Runden Tisch Innenstadtentwicklung” berichtete, ist die Austattung der Bäume folgendermaßen geplant: Im Bereich zwischen Rathaus und Café Hollmann werden vier Bäume mit je 600 LED ausgestattet. Vom Stadtstreek bis arko kommen sieben Bäume mit je 480 LED dazu. In der mittleren Fußgängerzone werden insgesamt 15 Bäume mit je 480 LED geschmückt, am Neuen Markt 19 Bäume mit je 480 LED. Die Gesamtkosten für Material und Montage gab Nadermann mit rund 23.000 Euro an.

Derweil führt die IG CityMarketing Gespräche mit Hauseigentümern und Geschäftsleuten, um weitere Häuser nach Vorbild des Rudolf-Schäfer-Hauses mit LED-Lichterketten zu bestücken. “Wir suchen uns gezielt Häuser mit spitzem Giebel aus”, erläutert Ulrike Grewe, Sprecherin der IG. Fest steht bis jetzt, dass das Sporthaus Lehmann und das Haus Brockmann mit den Läden “vom Fass” und “O2” hübsche neue Lichterketten bekommen. Die Kosten dafür sollen nach Möglichkeit gedrittelt werden zwischen IG CityMarketing, Geschäftsbetreibern und Hauseigentümern.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*